WellCareMedicalCentre.com

Warum ist die jüdische Ernährung gesund?

Es gibt jetzt ein Lebensmittel Trend, der in der westlichen Welt verbreitet: die jüdische Speise , auch bekannt als von koscher , der die Eignung eines Essens für das jüdische Volk nach den Regeln des heiligen Torah-Buches anzeigt.
Ja, weil es sich offenbar um eine Diät handelt was hat viele Nutzen für die Gesundheit .

Wie erkennen Sie ein koscheres Essen?

Orthodoxe Juden, die sich entscheiden, keine Nahrung zu essen, die nicht koscher ist, entscheiden sich nur für Nahrungsmittel mit einem Symbol ad hoc auf der Lebensmittelverpackung, um es zu identifizieren.
In Bezug auf Italien, wie wir in einem Artikel vom 13. Juni lesen, erschien auf La Repubblica , ja erlebt einen echten Boom Koscher, so sehr, dass das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, das Potenzial dieses Marktes zu spüren bis es das Projekt der Union der italienischen jüdischen Gemeinden, die die Marke erstellt K.it , die sich auf alle Unternehmen im Land und hilfreich für diejenigen, die in den Regalen ein koscheres Produkt zu unterstützen, entschieden.
Darüber hinaus hat das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung eine App für alle koscheren Produkte aus Italien mit relativer Zertifizierung bereitgestellt.

Vorteile: weniger Cholesterin und weniger Allergene

Es stimmt, dass es viele gesundheitliche Vorteile koscherer Lebensmittel gibt. In der Tat sind Menschen, die streng eine jüdische Diät befolgen, im Allgemeinen gesünder als diejenigen, die dies nicht tun. Zum Beispiel hat die früheren Ebene Cholesterin niedriger als die zweiten, weil die Diät nicht zu essen erlaubt zusammen Fleisch mit Milchprodukten. Als Ergebnis, keine Pizza, Cheeseburger oder Lasagne, auf einen Schlag fast alle Produkte, die in einem Fast-Food-Restaurant gegessen werden können.
Darüber hinaus die Einschränkungen was das Schweinefleisch betrifft, das durch das Vorhandensein von mehr Allergenen als andere Fleischsorten gekennzeichnet ist.
Andere Tiere, die nicht gegessen werden können, sind Reptilien und Insekten (aber das ist kein Opfer, oder?) Und einige kleine Säugetiere, wie die Kaninchen .
Eine weitere koschere Regel betrifft die Unterscheidung unter den Tiere, die Teil der Diät sein können und nicht: ok für diejenigen, die Hufe haben und Wiederkäuer sind. Allerdings sind die Pferde ausgeschlossen.

Wie werden die Tiere getötet?

Von den Tieren werden diese übrigens nach Regeln gut abgetötet, ausgehend von der Annahme, dass sie nicht müssen die Nähe des Endes fühlen oder leiden. Der Tod muss sofort und schmerzlos .
Es ist kein Aspekt nicht im Zusammenhang mit gesunder Nahrung unterschätzt werden, weil, wie sie auch beim Menschen der Fall ist, wenn Tiere nehmen wahr, dass sie sterben, geben Chemikalien im Körper frei, besonders Hormone, die beim Verzehr schädlich sein können.
Außerdem muss nach der Tötung des Tieres das Blut zuvor aus dem Fleisch entfernt werden konsumiert werden.

Nicht-koscheres Essen tut nicht (immer) weh

Bevor man jedoch ins Detail geht, ist eine Prämisse angemessen: nur weil manche Lebensmittel nicht als betrachtet werden koscher bedeutet nicht, dass sie gut für Ihre Gesundheit nicht tun.
in der Tat, es gibt viele gesunden Lebensmittel, die nicht in Übereinstimmung mit jüdischen Richtlinien , zum Beispiel hergestellt werden, ist es verboten, um das Fleisch zu mischen mit der Milch, aber es ist nicht so, dass du riskierst, krank zu werden; Das Gleiche gilt für Meeresfrüchte und Schweinefleisch.
Und die beiden koscheren Gesetze werden von den Juden aus gesunden Gründen nicht übernommen, sondern für Religiöse Gründe: hat Gott Mann Lineal auf Tiere
italykosherunion.it Vor Ort finden Sie viele nützliche Informationen,
zu vertiefen um mehr sehen: Diät und Ernährung:.. Fleisch Siehe auch: die Lim Diät: was es ist und was sind die gegen~~POS=TRUNC Lemme die Diät verspricht bis 10 Kilogramm pro Monat verlieren bis?. Was sind die Kontraindikationen?
Siehe Auch